02/70

Im Temporausch:
Karte des internationalen Klausenrennens Kümmerly & Frey, 1934

Grösseres Bild
Bild aus: Zentralbibliothek Zürich

Der «Taschenatlas für den Automobilisten» (Damen nicht mitgemeint) der Firma Kümmerly & Frey aus dem Jahr 1934 bietet aus heutiger Sicht Aussergewöhnliches: Auf der letzten Seite finden sich je eine Karte des «Grossen Preises der Schweiz» in Bern und des «Grossen Bergpreises» unseres Landes auf dem Klausenpass. Nun waren diese Karten natürlich nicht für die Rennfahrer, sondern vielmehr für das Publikum vor Ort gedacht. Es ist allerdings unsicher, ob die Karte wirklich von grossem Nutzen war. Die eingetragene Rennstrecke ist ein blosser Strich, der Bezug zur Topografie fehlt weitgehend. Eine Reliefschummerung, die das Gebirge für das Auge plastisch hervortreten lässt, wäre hilfreich. Immerhin ist der Karte ein Profil beigegeben, um den Mangel an Anschaulichkeit etwas auszugleichen. Übrigens ist die Karte südorientiert. Dank dieses Kniffs ist die Rennstrecke auf der Karte und dem Profil entlang der gewohnten Leserichtung von links nach rechts zu studieren. Diese Vereinfachung war offenbar wichtiger als das strikte Einhalten der Nordorientierung, wie sie auf den übrigen Karten des Strassenatlas zu finden ist. Das internationale Klausenrennen fand zwischen 1922 und 1934 insgesamt zehn Mal statt. Seit 1993 führten fünf Gedenkrennen für Oldtimer über die modern ausgebaute Passstrasse.

Bibliografische Angaben

Internationales Klausenrennen. In: Schweiz: Taschenatlas für den Automobilisten. Bern: Kümmerly & Frey, 1934. Seite 40.

Bildauswahl und Text

Abteilung Karten und Panoramen, Zentralbibliothek Zürich
 

Übersicht «Karte der Woche»