Vermessungsdenkmal Walperswil

Rückblick

Einweihung des Vermessungsdenkmal in Walperswil BE
Am Samstag, 20. Mai 2006, wurde in Walperswil (Kanton Bern) ein Vermessungsdenkmal von nationaler Bedeutung eingeweiht. Es handelt sich um das Nordende der Basis im Grossen Moos, welches von einer Arbeitsgruppe des Berner Heimatschutzes mit dem Lysser Arzt Heinz Hirt als Initiator unter Denkmalschutz gestellt wurde. Diese Strecke war zuletzt 1834 als eine der Grundlagen für die Dufourkarte gemessen worden. Sie bestimmte bis zum Ende des 19. Jahrhunderts die geometrische Grösse der Schweiz.

Publikationen

PDF, Die Basismessungen im Grossen Moos zwischen Walperswil und Sugiez. Artikel aus Cartographica Helvetica, Heft 34 (2006). S. 3-15.

PDF, Nachtrag in: Cartographica Helvetica, Heft 35 (2007). S. 53.

PDF, Der Basisendpunkt Walperswil – ein kulturhistorisches Denkmal von nationaler Bedeutung.