Kategorien
PrixCarto Vom Vorstand

Prix Carto 2023 verliehen

Der Prix Carto 2023 wurde am Freitag, 27. Oktober 2023 im Rahmen der SGK Herbsttagung in vier Kategorien verliehen. Details dazu sind auf der Prix Carto Webseite zu finden.
Der SGK Vorstand gratuliert allen Gewinner:innen herzlich!
Herzlichen Dank allen, die ein Kartenprodukt eingereicht haben. Die nächste Austragung des Prix Carto findet im Jahr 2025 statt.

Kategorien
Veranstaltung

Veranstaltungshinweise Oktober

Bis Ende Oktober ist einiges los:

Am Donnerstag, 19. Oktober 2023, 19:45h nimmt der SGK-Präsident Mark Wigley neben Jennifer Johnston und Vivien Godfrey am BCS TeatimeTalk ‚Map Memoirs‘ teil. Der Anlass ist online und auf English. Anmeldung via Eventbrite nötig.
From BCS „Welcome to the sixth in the series of Teatime Talks in this, our 60th Anniversary year. This month’s talk continues in the format we are calling ‚Map Memoirs‘.
The idea is that each person gives a description of a map or other cartographic product that has particular meaning to them, such as the inspiration for their career, a treasured memory from childhood or a map that marked a particular turning point in their lives. It is intended to be a personal recollection of a specific map that influenced them or had a profound impact on them in some way.“

Am Freitag, 20. Oktober 2023, 11-14 Uhr findet das swisstopo Lunchkino „Die Landestopographie 1938“ statt. Details dazu auf der Webseite.
„Zwischen 1935 und 1939 haben Mitarbeiter der Landestopografie den gesamten Entstehungsprozess einer Karte auf 16mm-Film festgehalten. Der insgesamt knapp drei Stunden dauernde Kodak-Farbfilm ist heute ein spannendes Zeitdokument, welches Einblick in längst überholte Methoden der Grundlagenerfassung und des Kartendrucks gibt. Der Stummfilm mit erklärenden Zwischentafeln besteht aus thematischen Einzelblöcken. Der Ein- und Auslass ist für das Publikum während der Vorführung daher laufend möglich und kann je nach thematischer Präferenz frei gewählt werden. Bringen Sie ihr Mittagessen mit und lernen Sie die Methoden der Ingenieure, Piloten und Druckerinnen von damals kennen!“

Und wie bereits angekündigt, freut sich der Vorstand auf die Verleihung des PrixCarto an der SGK Herbsttagung am Freitag, 27. Oktober 2023. Alle Infos und Anmeldung auf der Webseite.

Kategorien
AG für Kartengeschichte

Newsletter der SGK-Arbeitsgruppe Kartengeschichte

Aktueller Hinweis

Publikationen

  • Kulturmuseum St. Gallen (Hrsg.): Schlüssel zum Kosmos. Jost Bürgi 1552–1632. Verlag FormatOst, Schwellbrunn 2023. 210 x 285 mm, ill., geb., 328 Seiten, CHF 48. ISBN: 978-3-03895-057-8 [enthält eine kulturhistorische Einordnung des Schaffens und ein nach dem jüngsten Stand der Forschung erstelltes und bebildertes Werkverzeichnis des Mathematikers und Globenbauers Jost Bürgi sowie einen Katalog zur oben genannten Ausstellung].
  • Christian Birchmeier: Grenzen, Grenzsteine, Grenzsteinzeugen im Kanton Schaffhausen, 17.-19. Jahrhundert. Bundesamt für Bauten und Logistik BBL, Bern 2023. 2 Bde. CHF 39. ISBN: 9783907239117. [Band 1: Wissenschaftlicher Teil mit über 450 Abbildungen, Band 2: Tabellen].
  • Stefano Bolla: La valle di Blenio (1500-1865). Cartografia di una valle alpina. Verlag Casagrande, Bellinzona 2023. 216 Seiten, CHF 42. ISBN: 9788877139498.
Kategorien
Veranstaltung

CartoCafé

Das nächste CartoCafé findet am Donnerstag, 5. Oktober 2023 ab 18 Uhr, statt.

Dr. Tumasch Reichenbacher von der Universität Zürich spricht zu:

KI für die Personalisierung von mobilen Karten – mögliche Chancen und Schattenseiten

Karten-Apps sind auf den meisten Smartphones vorinstalliert und stehen somit einer großen Zahl von Nutzern weltweit zur Verfügung. Das Design dieser mobilen Karten spiegelt einen traditionellen, allgemeinen, kompromissorientierten Designansatz wider. In der kartografischen Gemeinschaft wächst jedoch das Bewusstsein, dass sich die Nutzer in ihren Fähigkeiten, Fertigkeiten und Aufmerksamkeitsressourcen erheblich unterscheiden. Die jüngsten Fortschritte in der Künstlichen Intelligenz (KI) machen die Anpassungsfähigkeit von Kartendesigns plötzlich denkbar und bieten eine mögliche Lösung für dieses Problem. In diesem Vortrag werde ich auch mögliche Auswirkungen solcher personalisierten Karten erörtern. Es werden Fragen des Vertrauens, der Ethik, der Verzerrungen und der Modellierung diskutiert.

Der Anlass findet via Zoom statt. Alle sind willkommen. Wer noch keine Zugangsinformation besitzt, kann diese von praesident@dgfk.net erfragen.

Kategorien
Kartographische Nachrichten

KN – Journal of Cartography and Geographic Information (73/3)

Die Ausgabe 73/3 der KN enthält folgende Beiträge (alle Open Access):

Cartography: a Multifaceted Discipline; Dennis Edler

Desiderata for Intelligent Maps: A Multiperspective Compilation; Auriol Degbelo et al.

A Novel Approach to Visualizing Olfactory Landscapes; Sven Endreß

The Impact of the Landmark Attraction Effect and Central Tendency Bias on Spatial Memory Distortions; Annika Korte et al.

Contingency and Landscape: Basic Considerations on Graphic and Cartographic Representations in Recourse to the Concept of Inverse Landscapes as a Contribution to Deviant Cartographies with Examples on Louisiana; Olaf Kühne et al.

Visuelle Kommunikation von Fahrradrouten mittels kartographischer Symbolisierung; Stefan Fuest et al.

Sie haben doch bestimmt auch eine Lieblingskarte!?; Jochen Schiewe

Kategorien
Herbstanlass PrixCarto

Prix Carto Verleihung an der SGK-Herbsttagung

Die Prix Carto Preisverleihung findet am Freitag 27. Oktober 2023 beim SGK-Herbsttreffen im Naturama Aargau (in Aarau) statt. Wir kommen zuvor in den Genuss einer Führung mit Fokus Aargau-Relief (1:10’000) und als Ausklang tauschen wir uns bei einem Apéro Riche aus; wir bitten deshalb um rechtzeitige Anmeldung bis spätestens am Donnerstag 19. Oktober 2023.

16:00 Uhr Führung
17:00 Uhr Prix Carto
18:00 Uhr Apéro

Kategorien
ICC

Rückblick 31. ICC Kapstadt

Die 31. Durchführung der ICC (International Cartographic Conference) fand vom 13. bis zum 18. August 2023 in Kapstadt (ZA) statt. Nachdem am Freitag und Samstag 11./12. August verschiedene Workshops und Symposia stattgefunden haben, wurde die Konferenz am Sonntagabend mit einer Opening Ceremony eröffnet. Der Konferenzdirektor Morena Letsosa und ICA Präsident Tim Trainor begrüssten alle zu einer Konferenzwoche unter dem Motto «Smart Cartography for Sustainable Development». Barend Erasmus hielt eine spannende Keynote zum Thema «Maps for a just climate transition». Umrahmt wurde der Anlass vom Gesang und Tanz des South African Youth Choirs und einem vertonten Kartografie-Gedicht von der Slam-Poetin Malika Ndlovu. Es folgten auch Begrüssungsworte des Kapstädter Vize-Bürgermeisters Alderman Eddie Andrews und der Agrarministerin Angela Thokozile Didiza (Via Zoom). Wie wir später erfuhren, verfolgte der Staatspräsident Cyril Ramaphosa die Eröffnungszeremonie ebenfalls online mit.

Im Vorfeld der Konferenz fanden die Pre-ICC-Workshops statt. Unter anderem organisierten SGK-Präsident Mark Wigley und Alex Kent am Samstagnachmittag 12. August die Session «Storytelling with Geographical Visualisation» auf dem Western Cape-Universitätsgelände. Die Teilnehmenden wurden mit einem opulenten Lunch-Buffet überrascht.

Am Rande der Konferenz fand im Hotel Sky die 19. General Assembly der ICA statt, bei der Mark Wigley und Jost Schmid die Schweiz vertraten. Gewählt beziehungsweise bestätigt wurden das neue Budget und für die nächsten vier Jahre die Chargen der internationalen Gesellschaft inklusive die zahlreichen Vorsitzenden der ICA-Commissions, darunter der Österreicher Georg Gartner als Präsident und die vier Vertretungen aus der Schweiz: Thomas Schultz (Generalsekretär und Kassier), Christophe Lienert (Co-Chair Kommission «Cartography in Early Warning and Crisis Management»), Tumasch Reichenbacher (Co-Chair Kommission «Cognitive Issues in Geographic Information Visualization») und Arzu Çöltekin (Co-Chair Kommission «Geovisualization»). Bestimmt wurde auch der übernächste ICC-Austragungsort Tel Aviv 2027. Die Versammlung gedachte Igor Drecki, dem langjährigen und umtriebigen Delegierten von Neuseeland sowie Herausgeber des ICA-Newsletters. Nur zwei Wochen vor der Konferenz verunglückte er zusammen mit seiner Frau Iwona bei einem Autounfall tödlich. Ein detaillierter Nachruf befindet sich auf der ICA-Webseite zusammen mit einem Bild, das ihn mit einem SGK-Pin am Revers zeigt.

Montag bis Freitag fanden dicht gepackt die Präsentationen und Posterausstellungen in verschiedenen parallel laufenden Panels statt. 23 kommerzielle Aussteller luden zum Gespräch. Aus der Schweiz nahmen 13 Personen teil, die mehrheitlich eigene Papers und Posters (z.T. digital) präsentierten. Die Prämierenden ehrten bei den «Digital products» die Eduard App (CH) mit dem dritten Rang. Dieselbe Platzierung erreichte die die «Thunersee-Seekarte» (CH) unter den Gewässerkarten (zugleich nach Stimmenauszählung die populärste in dieser Kategorie). Besonders gewürdigt wurde auch René Sieber (ETH IKG) als Vorsitzender der Atlas-Kommission. Unter seiner Ägide fand das langjährige Projekt «The Atlas Cookbook» endlich seinen Abschluss (https://atlas.icaci.org/).

Die 845 Kongressteilnehmenden kamen aus 87 Ländern, darunter 21 afrikanische Staaten. Während die Gesamtzahl noch deutlich unterhalb des Vor-Covid-Zeitalters liegt, erreichte die afrikanische Teilnahme dank des Austragungsorts den erhofften Rekordwert. Das Rahmenprogramm wurde von sechs «Technical Tours» zu verschieden Ämtern und Institutionen sowie einem Conference-Dinner abgerundet. Der traditionelle Schweizer Abend wäre terminlich mit einer Gedenkveranstaltung für Igor Drecki kollidiert und wurde deshalb abgesagt.

Thomas Schulz überreichte am Schluss der Veranstaltung Morena Letsosa als besonderes Dankeschön einen Globus aus Schweizer Schokolade. Wir können uns auszudenken, mit wieviel Sorgfalt und Voraussicht das Mitbringsel aus der Schweiz für die weite Reise gewappnet werden musste.

Die nächste ICC findet 2025 in Vancouver statt unter dem Motto: «Volunteering to Map our Future».

(Text: Jost Schmid)

Opening Ceremony mit South African Youth Choir, Cape Town International Convention Centre (CTICC), 13.8.2023. Foto: Stephan Wondrak.

Pre-Conference Workshop «Storytelling with Geographical Visualisation», University of Western Cape 12.8.2023 Mark Wigley, Teilnehmende aus Neuseeland und Südafrika, Alex Kent. Foto: Jost Schmid.

ICA General Assembly, 13.8.2023 und 18.8.2023, Hotel Sky. Foto: Jost Schmid.

Exhibition Room, CTICC. Foto: Stephan Wondrak.

Übergabe Schoggi-Globus an der Schluss-Zeremonie: Thomas Schulz, Morena Letsosa, Tim Trainor. Foto: Stephan Wondrak.

Kategorien
ICC

Internationale Kartografie Konferenz in Kapstadt

Die 31. Durchführung der ICC (Int. Cartographic Conference) findet zur Zeit in Kapstadt statt. Nachdem am Freitag und Samstag 11./12. August verschiedene Workshops und Symposia stattgefunden haben, wurde die Konferenz am Sonntagabend mit einer Opening Ceremony eröffnet. Der Konferenzdirektor Morena Letsosa und ICA Präsident Tim Trainer begrüssten alle zu einer Konferenzwoche unter dem Motto „Smart Cartography for Sustainable Development“. Barend Erasmus hielt eine spannende Keynote zum Thema „Maps for a just climate transition“. Umrahmt wurde der Anlass vom Gesang und Tanz eines Jugendchors und einem vertonten Kartografie-Gedicht. Montag bis Freitag finden nun dicht gepackt die Präsentationen und Posterausstellungen statt. Das detaillierte Programm ist hier zu finden.

Fotos der ICC Opening Ceremony von Stephan Wondrak

Kategorien
Kartographische Nachrichten

KN – Journal of Cartography and Geographic Information (73/2)

Die Ausgabe 73/2 der KN enthält folgende Beiträge:

What Happens if Artificial Intelligence Represents the Cartography of the Future?! – Dennis Edler

Experiencing Data on Location: A Case Study of Visualizing Air Quality for Citizens – Christoph Huber, Till Nagel & Heiner Stuckenschmidt

Exploring Hidden City Patterns with Urban Walks and Citizen Science Data – Liubov Tupikina, Yasamin Nematollahi, Olga Kisseleva, Vlad Afanasiev & Bernardo Monechi

Measuring Physiological Responses to Visualizations of Urban Planning Scenarios in Immersive Virtual Reality – Julian Keil, Marco Weißmann, Annika Korte, Dennis Edler & Frank Dickmann

An Exploratory Study of Models of Mobile Map User Experience – Sulaxan Somaskantharajan, Auriol Degbelo & Jakub Krukar

Basic Geo-Spatial Data Literacy Education for Economic Applications – Carsten Juergens & Andreas P. Redecker

Abattoir Site Suitability Modeling Using a Geographic Information System and Multi-Criteria Evaluation–A Case Study of Dire Dawa City, Ethiopia – Kalid Hassen, Elias Cherenet Weldemariam, Gezahegn Weldu Woldemariam, Tadele Bedo Gelete & Iman Abdella Yuya

„Traue keiner Karte, die du nicht selbst gefälscht hast!“ – Jochen Schiewe

Kategorien
AG für Kartengeschichte

Newsletter der SGK-Arbeitsgruppe Kartengeschichte

Aktuelle Hinweise

Vorschau

Online-Projekte

  • Das Staatsarchiv und die Zentralbibliothek Zürich präsentieren seit Ende Mai 2023 ihre alten Zürcher Karten auf dem kantonalen GIS-Browser (die Arbeitsgruppe Kartengeschichte hat hier bei der Georeferenzierung massgeblich mitgewirkt, vielen Dank nochmals!): https://maps.zh.ch/?topic=StaOldmapsZH

Literaturhinweis

Soeben ist ein Buch von Dr. Chet van Duzer (Universität Rochester) erschienen – die einen oder anderen in der Arbeitsgruppe Kartengeschichte kennen ihn eventuell noch vom öffentlichen Workshop «Looking Slowly at Early Modern Maps», den er 2019 in der ZB-Kartensammlung durchführte:
Frames that Speak: Cartouches on Early Modern Maps (Leiden/Boston: Brill, 2023)
https://brill.com/display/title/61494 (Open Access)
Die gedruckte Ausgabe erscheint am 19 Juli.

Mit sommerlichen Grüssen
Jost Schmid