Vorstand 2019

Der SGK-Vorstand ist seit der Mitgliederversammlung 2019 neu zusammengesetzt. Jost Schmid ersetzt Madlena Cavelti – er stellt sich unten kurz vor. Thomas Schulz bleibt im Vorstand, hat jedoch das Präsidium an Mark Wigley übergeben.

sgk_vorstand_2019
Vorstand, von links: Francis Baca, Anita Bertiller, Mark Wigley (neu Präsident), Susanne Bleisch, Thomas Schulz und Jost Schmid (neu).

Jost Schmid-Lanter

Jost Schmid-Lanter (1974) studierte Geographie und Allgemeine Geschichte in Zürich sowie in Verona. Er schrieb seine Dissertation über den St. Galler Globus und ist seit 2006 Leiter der Abteilung Karten und Panoramen an der Zentralbibliothek Zürich.

Was bedeuten Karten für mich und wo brauche ich sie im Alltag persönlich?
Jost: «Eine Gyger’sche Karte der Schweiz hatte ich als Reproduktion schon in meinem Arboner Kinderzimmer hängen. Mir gefiel vor allem die illustrative Wirkung und die Vorstellung, in Raum und Zeit reisen zu können. Die Schnittstelle von Geographie und Geschichte faszinierte mich weiterhin, so dass ich diese Fächer schliesslich studierte. In Verona genoss ich eine Vertiefungsrichtung in historischer Geographie, die alte Karten als wichtige Quellen nutzt. Mein beruflicher Alltag wird durch meinen Sammelauftrag von alten und modernen analogen Karten dominiert. Privat sehe ich sie auch nach all den Jahrzehnten immer noch gerne als Zierde – auch in den Zimmern meiner beiden Töchter.»

Was ist die Motivation im SGK-Vorstand mitzuarbeiten?
Jost: «Karten sind nicht nur Geoinformationsträger, sondern auch erhaltenswertes Kulturgut. Mit ihnen sollten wir uns nicht nur räumlich, sondern – als Kulturerbe – auch in Bezug auf die kartographische Entwicklung orientieren. Viele Qualitäten und Fertigkeiten gingen bzw. gehen durch technische Innovationen vergessen. Als Gedächtnisstütze möchte ich mich in dieser Hinsicht in der SGK einbringen.»

 

Vorstand